UA-109411337-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Aktuelles !!!

Ankündigung für September 2022:

Ab September 2022 planen wir eine weitere 

Kinder- und Jugendgruppe in Leinach.

Dabei wollen wir traditionelles Ninjutsu

trainieren. Weitere Infos folgen!

 

Ninjutsu

 

Das Ninjutsu oder auch Budo Taijutsu genannt ist eine Kriegskunst mit einer über 1000-jährigen Tradition. Es ist die Kunst des Überlebens, die sich in den Bergregionen und auf den Schlachtfeldern des alten Japans entwickelt hat. Über die Jahrhunderte hat sich diese Kunst weiterentwickelt und den Umständen angepasst.

Das Budo Taijutsu, was wir heute trainieren, umfasst 3 traditionelle Ninja-Schulen und 6 alte Samurai-Schulen. Da es in all diesen Schulen Gemeinsamkeiten gibt, können wir diese in unserem Training vereinen.

Im Ninjutsu werden verschiedene Angriffe mit oder ohne Waffen durch wenig Kraft und Anstrengung abgewehrt. Dabei werden die Bewegungen in einer natürlichen Balance aus Fluss, Stabilität aber auch Schnelligkeit und Gelassenheit ausgeführt. Die dabei aufgebrachte Kraft wird allein durch die Bewegung erzeugt.

 

Die Neun Schulen:

1. Gyokko Ryu
2. Kukishinden Ryu
3. Shindenfudo Ryu
4. Gikan Ryu
5. Togakure Ryu
6. Kumogakure Ryu
7. Koto Ryu
8. Takagiyoshin Ryu
9. Gyokushinden Ryu

 

Ninjutsu unterteilt sich in 18 Teilgebiete:

1. Seishin teki tyoyo   geistige Verfeinerung
2. Taijutsu   unbewaffneter Kampf
3. Ninja ken   Ninjaschwert
4. Bojutsu   Stock- und Stabkampf
5. Shurikenjutsu   Wurfgeschosse
6. Yarijutsu   Speerkampf
7. Naginatajutsu   Hellebardenkampf
8. Kusarigama   Seilwaffen
9. Kayakujutsu   Feuer
10.  Hensojutsu   Verkleiden
11.  Shinobi iri   Methoden zum leisen Gehen
12.  Bajutsu   Reitkunst
13.  Sui ren   Wassertraining
14.  Bo-ryaku   Strategie
15.  Cho ho   Geheimnisse bewahren
16.  Intonjutsu   Elemente-Training in der Natur
17.  Ten-mon   Meteorologie
18.  Chi-mon   Geographie

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?